Europe/Vienna – 03:34

Wien, 25. Juni 2024

Erfolgreiches erstes Halbjahr 2024 für die C-Quadrat Investment Group
  • Mit über EUR 9 Mrd. neuer Höchststand an insgesamt verwaltetem Vermögen
  • Aufstockung der Anteile an der ARTS Asset Management Gmbh abgeschlossen.
  • Fundraising für AMC V endet mit Rekordergebnis an Kapitalzusagen

Das erste Halbjahr 2024 war für die C-Quadrat Investment Group von dynamischem Wachstum der Assets under Management, einer Ausweitung der Produktpalette und starker Performance bei den wichtigsten Produkten gekennzeichnet.


Mit Bescheid per 17. Mai 2024 genehmigte die FMA die Aufstockung von 45 auf 55 Prozent der Anteile an der ARTS Asset Management GmbH. ARTS Asset Management wurde 2003 gegründet und ist auf das Managen von quantitativen Total Return-Strategien spezialisiert. ARTS zählt mit seinen Mischfonds zu den Pionieren der Trendfolge. Die Fonds repräsentieren einen aktiven Vermögensverwaltungs-Ansatz und orientieren sich an keiner Benchmark (Marktindex).
Die ARTS Fonds wurden in den vergangenen 21 Jahren mit über 370 internationalen Auszeichnungen honoriert und das Unternehmen vom renommierten GELD-Magazin bereits zum elften Mal zu Österreichs bestem Dachfondsmanager gekürt. Aktuell verwaltet ARTS rund 1,8Mrd. EUR in 13 flexibel gemanagten Fonds.


Der Private Debt Spezialist ACP bei dem die C-Quadrat Investment AG sowohl als Aktionär als auch als Investor fungiert, beendet des Fundraising für den AMC V mit einem Rekordergebnis an Kapitalzusagen. Der AMC V SCA SICAV-RAIF mit Sitz in Luxemburg wurde mit Gesamtzusagen von 336 Mio. EUR abgeschlossen. Damit ist er der größte Fonds von ACP in seiner 24-jährigen Geschichte und rund 30% größer als sein Vorgänger. Der Fonds wurde von den bestehenden ACP Anlegern stark unterstützt. Die Zusagen kamen von Pensionsfonds, Versicherungsgesellschaften, IFI, Banken, Family Offices und Dachfonds aus ganz Europa, dem Vereinigten Königreich, den USA und Asien. AMC V wird die Strategie früherer ACP-Fonds fortsetzen und strukturiertes Wachstumskapital für mittelständische Unternehmen bereitstellen, um Expansion, Übernahmen, Nachfolgeregelungen und Buyouts zu unterstützen. Das Unternehmen wird 10-35 Mio. EUR pro Transaktion in Form einer Kombination aus langfristigem besichertem Fremdkapital und Minderheitskapital in etablierte und schnell wachsende Unternehmen in ganz Mitteleuropa investieren.


Mit insgesamt über EUR 9 Mrd. konnte die C-Quadrat Investment Group einen neuen Höchststand an verwaltetem Vermögen verzeichnen. „Neue Mandatsübernahmen und Produkte, organisches Wachstum und eine sehr gute Investmentperformance haben zu einem neuen Höchststand an verwaltetem Vermögen geführt. Wir freuen uns, dass wir für unsere Investoren sehr gute Ergebnisse erzielen konnten und werden alles daran setzen diese positive Dynamik auch im 2. Halbjahr fortführen zu können“, kommentiert CEO und Unternehmensgründer Alexander Schütz das Resultat des 1. Halbjahres 2024.


C-QUADRAT Investment Group
besteht aus mehreren Vermögensverwaltungsgesellschaften mit Schwerpunkt auf quantitative Strategien sowie ESG- und Impact-Investing. Weitere Geschäftsfelder sind Private Debt und Alternative Investments. Besondere Expertise hat die C-QUADRAT Investment Group im Management von internationalen Pensionsfonds aufgebaut. Die 1991 in Wien gegründete C-QUADRAT Investment Group ist mittlerweile in 21 Ländern aktiv und vertreibt ihre Investmentprodukte und Dienstleistungen sowohl Wholesale als auch an institutionelle Kunden.



Zurück zur Presse