Europe/Vienna – 15:06

Wien/Paris, 19. November 2019

C-Quadrat übernimmt restliche 49 % an der Tochtergesellschaft C-Quadrat France

Die C-QUADRAT Investment AG stärkt ihre Präsenz in Frankreich weiter, indem sie die restlichen 49 % an ihrer Tochtergesellschaft C-Quadrat France übernimmt.


"Mit dieser Akquisition wollen wir das kontinuierliche Wachstum des Kerngeschäfts von C-Quadrat vorantreiben und gleichzeitig die Diversifizierung auf regionaler Ebene stärken. Wir setzen unser langfristiges Engagement im französischen Asset-Management-Markt mit der Übernahme der vollständigen Kontrolle über unsere Tochtergesellschaft fort", sagt Carlo Michienzi, CEO von C-Quadrat France.


Frankreich ist mit einem Volumen von rund 3,5 Billionen Euro der drittgrößte Markt Europas. C-Quadrat plant, sein bestehendes französisches Produktportfolio um Anlageprodukte aus der Muttergesellschaft zu erweitern. Umgekehrt werden die europäischen Aktienprodukte von C-Quadrat France in den etablierten Märkten von C-Quadrat angeboten. "Mit Standorten in London, Frankfurt und Paris ist C-Quadrat heute an allen wichtigen Finanzplätzen Europas vertreten", sagt Carlo Michienzi.


Über C-Quadrat


Die C-Quadrat Investment Group setzt sich aus mehreren unabhängigen Asset-Management-Unternehmen zusammen, die sowohl auf quantitative als auch auf diskretionäre Absolute- und Total-Return-Strategien spezialisiert sind. Ziel aller Anlageaktivitäten ist es, eine kontinuierliche und nachhaltige Rendite für institutionelle und private Anleger zu erzielen. Die C-Quadrat Investment Group ist Pionier im Bereich nachhaltiger Investments und wurde kürzlich vom Investor Magazine zur ESG Group of the Year 2019/Europe ausgezeichnet. Gegründet 1991 in Wien, ist die C-Quadrat Investment Group heute mit Büros in Wien, London, Frankfurt, Paris, Genf, Zürich, Madrid, Jerewan und Tiflis vertreten und in mehr als 21 Ländern Europas und Asiens aktiv.



Zurück zur Presse